Sie sind hier: Home / Tiere in Not / Auslandshunde / Auslandshunde - 1
30.6.2015 : 18:46 : +0200

Moncsi

Die kleine MONCSI lebt alleine in einem ungarischen Dorf am Hof ihres verstorbenen Besitzers.Die Verwandten kamen nur ab und zu vorbei - dementsprechend sah sie aus... völlig kraftlos und verwahrlost :-(((Momentan versorgt sie die Nachbarin. Sie ist lieb, verträglich mit Hunden und Katzen und mag Menschen. Sie hat gerade mal 5 kg und ist 30 cm.Wer kann ihr rasch eine Pflege- oder Endstelle bieten?

KONTAKT: Judit BÁNHIDI (SPRICHT DEUTSCH) mailto:banhidine(at)gmail.com

Moncsi ist eine im Jahre 2004 geborene Mischlingshündin.Ihr Leben änderte sich, als ihr geliebter Besitzer verstarb – die arme Kleine blieb allein auf dem Hof des Hauses, verwahrlost und hoffnungslos.Die Verwandten des alten Mannes besuchten Moncsi selten.Als sie von Nachbarn gefunden wurde, war sie schon sehr schwach. Man weiß nicht wie lange sie ohne Wasser und Futter leben musste. Ihr Körper war voller Wunden wegen der Parasiten.Moncsi ist ein freundliches, offenes Mädchen, liebt die Nähe von Menschen sehr, schwänzelt immer und weint sehr wenn sie allein zurück bleiben muss....Ihre Verträglichkeit mit anderen Hunden ist gut und mit Katzen hat sie auch keine Probleme. An der Leine geht sie schön, denn früher wurde sie von Enkelkindern oft ausgeführt.Dringend suchen wir für Moncsi eine Lösung, ob ein liebevolles Zuhause, oder eine Pflegestelle.Wer kann der armen Kleinen helfen ?

 

Impfungen : ja Tollwutimpfung : ja Bekannte Krankheiten : nein 

Chip : ja Kastriert : ja kinderfreundlich/ Alter: ja  für Familien geeignet : ja

für Senioren geeignet : ja für Neulinge Hundebesitzer geeignet : ja 

Beziehung mit Rüden : gut Beziehung mit Hündinnen: gut  Beziehung mit Katzen:gut

Größe : ca. : 30-32 cm Gewicht : ca. : 5 kg  Jagdtrieb : nein

Von: Judit BÁNHIDI [mailto: banhidine(at)gmail.com

 

Susi

Mareike Härtel. Ich komme aus Osterholz-Scharmbeck und arbeite ehrenamtlich für die Tierhilfe Süden e.V., die u.a. zwei Tierheime in der Türkei unterstützt bzw. komplett finanziert. Eines dieser Tierheime befindet sich in Gazipasa, eine Stadt ca. 30km von Alanya entfernt. Es handelt sich um ein städtisches Tierheim, um welches sich die Stadt allerdings leider rein gar nicht kümmert, sondern sämtliche finanziellen Mittel von der Tierhilfe Süden zur Verfügung gestellt werden.

Ich selber fliege 2-3 mal im Jahr dorthin, um vor Ort zu helfen. Im Tierheim leben z.Z. ca. 300 Hunde, die entweder vom städtischen Hundefänger gebracht wurden oder im Tierheim geboren wurden.Einer unserer Hunde ist SUSI, eine kleine zarte Pointer Hündin. Susi wurde im September 2014 geboren und kam bereits im Alter von 2 Monaten ins Tierheim. Auch sie wurde vom Hundefänger aufgegriffen, was aber wohl ihr Glück war, denn sie hatte hohes Fieber und war sehr abgemagert und schwach. Zu der Zeit war es selbst in der Türkei furchtbar kalt und leider sind im Tierheim nicht die Möglichkeiten gegeben, die Hunde permanent zu überwachen und warm zu halten. Wir hofften und bangten ob sie es schafft, aber die kleine Susi ist eine Kämpferin und ist zum Glück wieder ganz gesund geworden.

Das Tierheimleben an sich ist für jedes Tier schon hart. Da für "richtiges" Hundefutter leider kein Geld da ist, gibt es lediglich 1x täglich eine Portion Bulgur in die Gehege, wonach es dann so läuft: nur die Stärksten kommen ans Futter, alle Alten, Kranken, Schwachen oder einfach nur Schüchternen werden nicht ran gelassen :-( Leider gehört auch Susi zu den Tieren, welche regelmäßig von den anderen weg gebissen werden. Man sieht es bei ihr leider an einigen Verletzungen und alten Wunden, die sie schon erlitten hat. Ebenso könnte sie ein paar Kilo mehr auf den Rippen gut vertragen. Die beiden Tierpfleger, die dort arbeiten, schaffen es aufgrund des großen Arbeitsaufkommens jedoch nicht, hier ein Auge drauf zu haben oder diejenigen, die zu kurz kommen, separat zu füttern :-(

Zu der Zeit, als sie neu im Tierheim und noch sehr krank war, war ich gerade vor Ort, kümmerte mich um die Kleine, versuchte ihr zumindest für den Moment wo ich dort war, ein wenig Wärme und Geborgenheit zu geben. Dieses hat Susi mir anscheinend nie vergessen, bzw. menschliche Nähe und „auf den Arm“ ist für sie das Größte. In der Gruppe in der sie nun lebt, ist immer Action und Gewusel (wie es in einer Gruppe Junghunde halt zugeht). Wenn man sie dann auf den Arme nimmt, fängt sie SOFORT an sich zu entspannen. Ihren Kopf legt sie sofort auf die Schulter oder auf die Brust und sie wird ganz ruhig….

Bevor ein Hund aus der Türkei ausreisen „darf“, bedarf es einiges an Aufwand. Der Hund muss geimpft und gechipt werden. Vier Wochen später wird ein Bluttest in einem EU-zugelassenen Labor durchgeführt. Nur dann, wenn der Wert der Tollwutantikörper in Ordnung ist, wird ein Zertifikat ausgestellt, welches dieses bescheinigt. Drei Monate nach Ausstellung des Zertifikates muss der Hund dem örtlichen Amtsveterinär vorgestellt werden, der die Richtigkeit aller Impfungen, des Chips und der Dokumente nochmals bescheinigt. Erst dann ist der Hund „freigegeben“ zur Ausreise.Da Susi, wie alle anderen Hunde bei uns im Tierheim, bereits geimpft ist, könnte die Blutabnahme direkt erfolgen, d.h. eine Ausreise wäre bei ihr in ca. 3-4 Monaten möglich.Kein Hund hat ein Leben im Tierheim verdient. Für jeden wünsche ich mir ein warmes Körbchen, eine liebe Hand und einen vollen Napf…Für Susi jedoch suche ich nun vorrangig ein neues Zuhause. Sie ist eine kleine, liebe Hündin, die ihren Menschen lieben wird und die im Tierheim einfach untergeht, zwischen den großen Hunden, die ihr körperlich alle überlegen sind.

Wenn Sie eine Möglichkeit sehen, Susi zu helfen…. BITTE melden Sie sich. Gerne per Email (mareike.haertel(at)yahoo.de), oder telefonisch unter 0176-24632256 (ab 17 Uhr).

Frida

Frida – Hündin – 2007 geboren – goldbraun, Drolliger-Mix - ca. 45 cm groß

kastriert, gechippt, geimpft, entwurmt

Aufenthaltsort: Asyl Spas in Kroatien

sehr lieb, verträglich, aufgeschlossen, verschmust, nicht aufdringlich, geht Ärger aus dem Weg, hat ein Herz aus Gold

Die liebe Frida ist ein großer Schatz; sie ist verschmust, aufgeschlossen und sehr lieb. Leider verbringt sie schon fast ihr ganzes Leben in einem Tierheim in Kroatien. Bisher ist niemand auf die Zucker-Maus aufmerksam geworden. Dabei sehnt sie sich so sehr nach ihrer eigenen Familie. Frida passt überall hin, ob als Einzelhund oder aber als Zweit- oder Dritthund (zu einem Rüden); Hauptsache auch Menschen sind dabei, würde Klein-Frida sagen wenn man sie fragen würde.Frida ist draußen mit allen Hunden verträglich, ihr Zuhause möchte sie aber nicht so gerne mit einer anderen Hündin teilen müssen. Zu einem bereits vorhandenen Rüden kann Frida gerne dazu und/oder in eine Familie mit Kindern ab 9 Jahren.Wenn Sie der besonderen und wunderbaren Frida ein Zuhause schenken wollen, dann melden Sie sich bitte bei Katja Holuschek.

Kontakt: katja.holuschek(at)aktiv-fuer-hunde-in-not.de Tel. 04621 - 487385

Laika

Laika ist eine ganz liebe Hündin die sich mit Menschen und anderen Hunden prima verträgt. Sie ist lebhaft und sehr verspielt. Ihr Leben in Spanien bestand bis jetzt aus 2 Jahren auf einem Balkon leben zu müssen :-(. Unsere Tierschützer konnten sie befreien und nun lebt sie im Tierheim und freut sich über ihre Hundekollegen.

Wo sind ihre Menschen? Laika ist ca. 3 Jahre alt und kastriert.

Telefonnummer: 0172/1687697 anja(at)tierhilfe-hegau.de

Duke

Duke ist am 8.4. geboren und befindet sich derzeit bei uns in der Hundepension in Spanien.Rüde...Mischling....Ist noch nicht gechipt, geimpfen wird er diese Woche und ärztlich einmal durchgecheckt ... Er ist sehr lebhaft und entdeckt gerade die Welt, welpentypisch verspielt, vom Charakter sehr lieb.Er wurde von meine Putzfrau mit 6 Wochen übernommen, diese hat Duke von einem privaten Typen der die Welpen verschenkt hat..Klassiker... und nun war er ihr wohl zu wild und musste mal wieder schnell weg.

Ich möchte das er nur in erfahrene Hände kommt...

Kontaktdaten: J. Vorwerk, Mobil: 0034-647528446, Email : joergvorwerk(at)gmail.com

Electra

Electra Mix, geb. 8/2005, Mix, ca. 32 kg, 53 cm SH, kastriert

In Spanien

Im August 2009 wurde Electra von einer Frau ins Tierheim gebracht, die vorgab sie aufgefunden zu haben. Electra wirkte sehr niedergeschlagen und traurig. Kein Wunder, denn sie war Mama, die Milchdrüsen voll mit Milch, aber von ihren Babys keine Spur. Auf Nachfrage, ob die Frau etwas von den Welpen wisse, schüttelte sie nur den Kopf und verschwand….Wochen später stellte sich aber heraus, dass die Frau Electra nicht gefunden hatte, sie war die Besitzerin…. Was mit den Welpen passiert ist, konnte nie in Erfahrung gebracht werden.

Es dauerte Monate, bis Electra im Tierheim endlich „Fuß fasste“. Sie verweigerte teilweise das Futter und verließ nur selten den Zwinger. Der Verlust ihrer Babys und ihrer Menschen machte ihr schwer zu schaffen.Im Laufe dieser Zeit hatte sie auch noch eine sehr unangenehme Begegnung mit 2 Hündinnen, so dass sie für eine Woche auf die Krankenstation musste. Dies hat leider zur Folge, dass sie sich heute mit Hündinnen nicht besonders gut versteht, Rüden sind aber kein Problem für sie.

Es sollte aber noch schlimmer für sie kommen, 2010 stellte man am linken Auge den „Grünen Star“ - Glaukom fest. Alle Versuche den Innendruck über Medikamente abzusenken scheiterten und so musste das Auge 2014 entfernt werden. Glück im Unglück, die Patin und auch der Tierarzt ermöglichten Electra ein Glasauge, um sie nicht zu entstellen. Wer Electra heute sieht, wird es kaum erkennen, dass sie nur ein Auge hat.Während ihrer Erholungsphase nach der OP durfte sie auf eine Pflegestelle und sie benahm sich einwandfrei. Allerdings hat sie große Verlustängste. Electra ist eine extrem menschenbezogene und verschmuste Hündin, die nun seit fast 6 Jahren im Tierheim auf ihre Familie wartet.Das Zeitfenster wird von Tag zu Tag kleiner und somit schmelzen auch ihre Chancen auf eine Vermittlung dahin….Wer gibt Electra endlich eine Chance auf ein gitterfreies Leben, 6 Jahre Tierheim sind doch mehr als genug…… oder?

Kontakt:Gabriela Schöppe E-Mail: schoeppe(at)vergessene-tierheimhunde.de Tel.: 0201 - 404 851 Mobil: 0163 - 607 89 23  www.vergessene-tierheimhunde.de

Bruno

Bruno - etwa 2 jähriger Mischlingsrüde sucht ein zu Hause ...

Bruno sass ca. 3,5 Monate in der Perrera - wir haben ihn rausgeholt. Er ist jetzt in einer Hundepension und wartet darauf, dass sich jemand in ihn verliebt.Bruno ist ein lieber Rüde, verträglich mit anderen Hunden, eher ruhig, braucht noch Erziehung. Er sucht Sicherheit bei seinem Menschen, weshalb Hundeerfahrung vorhanden sein sollte. Sein einziges "Manko" ist sein zu kurzer Schwanz, der noch dazu schief ist - aber Bruno kann damit leben und ich denke sein Mensch dann wohl auch.Bruno hält sich noch in Spanien auf.

Kontaktdaten: joergvorwerk(at)gmail.com Telefon:0034-647528446

Dugo

Dugo Geschlecht: Rüde, kastr. Rasse: Mischling Geb.: ca. 2003

Farbe: schwarz-weiß Höhe: ca. 45 cm

Aufenthaltsort: Herosz Szentes -TH-Nr. 100

Dieser interessante Hund heißt Dugo.

Über die Vergangenheit des schwarzen Rüden mit den hübschen Zeichnungen wissen wir leider nicht viel. Allzu rosig wird sie jedoch nicht gewesen sein, denn der kleine Rüde ist Menschen gegenüber noch sehr vorsichtig und eher zurückhaltend. Seine Unsicherheit zeigt sich momentan auch im Umgang mit Artgenossen, denn hier entscheidet derzeit noch die Sympathie, wie sich Dugo verhält.Es wäre schön, wenn ganz bald liebe Menschen auf Dugo aufmerksam würden, die ihm mit viel Liebe und Konsequenz helfen, sein Vertrauen in Zwei- und Vierbeiner wieder aufzubauen und die ihm die schönen Seiten des Lebens zeigen wollen. Sind Sie es, die Dugo SEINE Chance auf ein tolles Leben fernab der Tierheimgitter geben möchten? Wir würden uns sehr freuen!

Kontaktdaten Elisabeth Jakat e.jakat(at)second-hand-hunde-in-not.de

Tel:02131-7420745

Estrella

Estrella, weibl., Taschenhund, Farbe: weiß mit schwarzen Flecken,kurzhaarig, ca. 27 cm Schulterhöhe, geb. 2008 Standort: Mallorca

Estrella stammt aus einer Beschlagnahmung und wurde ins örtlicheTierheim abgeschoben.Sie ist eine temperamentvolle kleine Lady, die sich über jede Art von Zuwendung und Ansprache riesig freut.Sie ist leinenführig, geht gerne spazieren und hat überhaupt keine Tendenzen, wegzulaufen.Stets hat sie ihre Menschen im Auge und bleibt in der Nähe.

Die unkomplizierte, verschmuste Estrella sucht dringend ein neues Zuhause, da unsere Pflegestellen auf Mallorca geschlossen werden.

Kontakt: Beatrice von Bihl email: beatricevonbihl(at)yahoo.de

Mobil: 0034 - 681 082 454

Zarah

Zarah, weiblich, kastriert, Mischling, Farbe: schwarz,

Fell: dicht, mittellang, geb. 05.09.09 Standort: Mallorca

Schulterhöhe: ca. 45 cm, Gewicht: 25 kg

Zarah braucht einen Menschen, dem sie ihre Treue zeigen kann, wobei sie anfangs zurückhaltend ist und sich nur langsam annähert - ist jedoch einmal das Eis gebrochen,ist sie sehr verschmust und anhänglich Auf Haus und Garten passt sie gerne auf, liebt aber auch ihre regelmäßigen Spaziergänge.

Für Zarah suchen wir hundeerfahrene Menschen, die ihr ein liebevolles Zuhause geben.

Kontakt:Beatrice von Bihl email: beatricevonbihl(at)yahoo.de

Mobil: 0034 - 681 082 454

Lasy

Lasy, weibl., Taschenhund, hellbraun gestromt,Schulterhöhe; ca. 27 cm, geb. 2010

Standort: Mallorca

Lasy stammt ebenso wie Estrella aus einerBeschlagnahmung und landete im örtlichen Tierheim.Ihr Äußeres ist dackelähnlich, auch vom Wesen her hat sie leichten Jagdtrieb und ist gut damit beschäftigt, kleine Mäuse auf dem Grundstück aufzuspüren.

Sie geht gerne spazieren, ist leinenführig.Mit Lasy bekommt man eine sehr verschmuste,anhängliche und menschenbezogene kleineFreundin.Dringend sucht sie ein neues Zuhause, da unsere Pflegestellen auf Mallorca geschlossen werden.

Kontakt:Beatrice von Bihl email: beatricevonbihl(at)yahoo.de

Mobil: 0034 - 681 082 454

Jack

Der hübsche Jack ist ein ca. 8 Jahre (Stand Februar) alter Golden Retriever Rüde und wartet in Ungarn auf ein neues, liebevolles Zuhause.Er wurde in Ungarn gefunden und dort in ein Tierheim gebracht. Er ist sehr lieb und freundlich zu Menschen und sehnt sich sehr nach Zuneigung. Er leidet sehr im Tierheim, weil er die Nähe der Menschen braucht.Jack schmust sehr gerne und freut sich sehr über jegliche Art von Aufmerksamkeit. Mit Hündinnen kommt der Süße sehr gut aus, bei Rüden entscheidet einfach die Sympathie.Ob er auch mit Katzen verträglich ist, können wir gerne für Sie testen lassen.

Jack hat allerdings ein kleines Handicap: Er kann nur noch auf einem Auge sehen. Er selbst hat damit keinerlei Probleme und kommt damit ohne Weiteres super klar. Er wäre froh, wenn er einfach noch die Chance auf ein richtiges und erfülltes Leben bekommen würde.Wenn Sie Sie dem hübschen Hundemann trotz seiner „Sehschwäche“ ein Zuhause auf Lebenszeit schenken möchten, dann melden Sie sich bitte bei uns. Wir freuen uns sehr für den Rüden. Und er wäre Ihnen mit Sicherheit für immer sehr dankbar.Jack kommt natürlich geimpft, gechipt, kastriert, entwurmt, mit tierärztlichem Check und EU-Pass zu seiner neuen Familie.

info(at)save-all-dogs.de www.save-all-dogs.de  Telefon: +49 (0) 9261 52180

Mobil: +49 (0) 174 7207068

Levente

Levente ist ca. 7 Jahre alt (evtl. auch älter) und ca. 35 cm groß. Levente kommt außerhalb der Zwingerwände mit seinen Artgenossen sehr gut aus. Er ist etwas scheu und zurückhaltend im Zwinger , nimmt aber gerne Leckerlies an und lässt sich streicheln. Levente wurde zusammen mit seinem Hundekumpel auf der Straße gefunden. Dieser ist mittlerweile vermittelt und Levente trauert. Wir wünschen uns schnell ein Zuhause für ihn, damit er auch erfährt, was es heißt, ein richtiger Kumpel an der Seite eines Menschen zu sein, denn dieses wird er bis jetzt wohl nie erfahren haben.

Wenn Sie Fragen zu Levente haben, dann melden Sie sich bei mir unter der Tel.-Nr. 04141/807533 oder unter der E-Mail: n.marten(at)ungarische-fellnasen-in-not.de

Hier können Sie mehr über Levente erfahren:

www.ungarische-fellnasen-in-not.de/2014/08/22/levente/

Nobi und Nobo

Nobi und Nobo

Das Schicksal hat zusammengefügt was zusammen bleiben soll, darum möchten und können wir diese beiden Schönheiten nicht trennen! Das ist zum Einen Nobi, Hündin, ca. 2 Jahre, ca. 48 groß. Nobi wurde schwer misshandelt. Ihr Kopf wies etliche heftige Verletzungen auf, die von uns grade tierärztlich versorgt werden. An ihrer Seite ist Nobo, Rüde, ca. 4 Jahre, ca. 48 cm groß. Beide sind trotz ihrer Misshandlungen absolut lieb, verträglich und verspielt. Sie haben den Glauben in die Menschheit nicht verloren und so haben wir beschlossen, sie nicht zu trennen um ihnen weiteres Leid zu ersparen. Wir suchen einen Gnadenplatz für Beide!!

Beide reisen gechipt, geimpft, kastriert und mit dem EU-Ausweis.

Hier erfahren Sie mehr über die Beiden:

http://www.ungarische-fellnasen-in-not.de/2015/02/23/nobi-wurde-im-wald-gefunden/

http://www.ungarische-fellnasen-in-not.de/2015/02/23/nobo-wurde-im-wald-gefunden/

Wenn Sie Fragen zu Nobi und Nobo haben, dann melden Sie sich bei mir unter der Tel.-Nr. 04141/807533 oder schreiben Sie mir unter: n.marten(at)ungarische-fellnasen-in-not.de

Topi

Topi ist ein ca. 4 Jahre alter und ca. 43 cm großer Rüde, der die Welt im Tierheim nicht mehr versteht. Er hat keine Probleme mit seinen Artgenossen, aber diese mit ihm. Woran es liegt, können wir leider nicht sagen. Er sitzt nun 24 Stunden am Tag auf engstem Raum und wartet auf seine Familie. Leider ist über Topi´s Vorgeschichte nichts bekannt, er wurde völlig verängstigt auf der Straße gefunden und ist mittlerweile im Tierheim aufgetaut. Gerne wird hier auch eine Pflegestelle für Ihn gesucht. Topi reist kastriert, gechipt, geimpft und mit EU-Ausweis.

Auf unserer Homepage könnenSie mehr über Topi erfahren: http://www.ungarische-fellnasen-in-not.de/2014/04/11/topi-wer-gibt-ihm-seinen-glauben-zur%C3%BCck/

Gerne können Sie mich auch unter der Tel.-Nr. 04141/807533 – Nicole Marten-Söhl – oder über meine E-Mail Sie mehr über Topi erfahren. Adresse: n.marten(at)ungarische-fellnasen-in-not.de erreichen.

Cuca

Cuca hat fast ihr ganzes Leben in einem Tierheim verbracht. Nun soll der Seniorenbereich " geräumt" werden. Cuca hatte Glück und konnte einen Notplatz in einem anderen Tierheim ergattern - dies ist aber keine Dauerlösung denn Cuca wünscht sich ein richtiges Zuhause ! Sie ist laut Pass 9 Jahre - ist ruhig und eine ganz liebe Maus. Sie ist wohl ein Schäferhund Mix, verträgt sich super mit Artgenossen- hundeerfahrene Katzen sind auch kein Problem. Sie wäre ein toller Anfängerhund, gerne auch mit älteren Kindern oder zu "rüstigen Rentnern". Cuca ist gechipt, geimpft und entwurmt und kastriert. Durch die fehlende Bewegung hat sie ein paar Pfund zu viel auf den Rippen , was sich jedoch in einem richtigen Zuhause schnell regulieren würde.

Kontakt : Jenny Werthmann werthmann.privat(at)gmail.com 0176-63411316

Lotte

Update 11.April 2015

Lotte ist operiert worden ist sie läuft schon wieder munter durch die Gegend.Die kleine Hundedame hatte wie vermutet einen Leistenbruch und bei der OP wurden auch noch zwei kleine Tumore in der Milchleiste gefunden.Die beiden Tumore konnten restlos entfernt werden.Lotte hatte Glück und musste nicht ins Tierheim. Sie hat eine Pflegefamilie in Spanien gefundenwo sie sich schon wunderbar erholt hat.Die Narbe ist verheilt, die Fäden gezogen. Der Tierarzt ist sehr zufrieden mit Lottes Zustand.Die kleine Hündin ist munter unterwegs und geniesst es wieder laufen und toben zu können.

Video von Lotte: https://youtu.be/r4ly1qdbwrM 

Lotte hat alles gut überstanden und wartet nun auf Angebote aus Deutschland. ;-)

Notpfote" Lotte • Rasse: Fox-Terrier / Hündin

• Alter: geb.: ca. 2007-2008

• Größe: ca. 30 cm • verträglich mit Hunden: ja

• verträglich mit Katzen: noch nicht getestet

• Aufenthalt: Protectora Amalos - Spanien  

Die kleine Lotte lief ganz alleine durch die Stadt. Nur ihrem Laufstil hatte sie es zu verdanken, dass man auf sie aufmerksam wurde.Bei näherem Betrachten sah man einen tennisballgrosses Geschwür am Unterbauch.Zum Glück liess sie sich einfach eingefangen und wurde sofort in die Tierklinik gebracht.Laut ersten Vermutungen ist es ein Leistenbruch.Nähere Infos dazu bekommen wir dann in einigen Tagen.

Lotte wird morgen (27.03.2015) operiert und kommt danach, sollte ihr Zustand gut und stabil sein, ins Tierheim.Lotte eine ganz Süsse. Sie sucht Schutz bei Menschen, wenn auch noch zaghaft. Sie lässt sich aber ohne Probleme tragen und findet Schmuseeinheiten toll und "Öhrchen-Kraulen" wunderbar!Lotte sucht natürlich nach ihrer Genesung ein Zuhause.Lotte wird kastriert, ist geimpft und gechipt.

Kontakt:Nicola Mügge www.pfotenhilfe-la-mancha.de

email: hundepfotenhilfe(at)la-mancha.de 

Mobil: 0178 - 6352052 

Ginger

Die wunderschöne Hündin Ginger lebte bisher bei einem Obdachlosen. Als dieser starb, wurde sie ins Tierheim gebracht.   Neben dem Verlust ihres Herrchens muss Ginger nun auch noch verkraften, dass sie ihr Leben in einem Zwinger verbringen muss. Traurig schaut sie, wenn man an ihrem "Zuhause" vorbeigeht und scheint sagen zu wollen, dass sie gerne mitkommen möchte. Kennt sie einen Menschen, zeigt sie sich fröhlich und freundlich. Bei fremden Menschen ist sie zunächst ängstlich.

Wir suchen herzliche Menschen, die Ginger so lieben wie sie ist. Die liebe Hundedame hat mit ihren 2-3 Jahren noch ihr ganzes Leben vor sich und es einfach nicht verdient es bei Temperaturen von + 30 Grad bis -30 Grad Tag und Nacht in einem Außenzwinger zu verbringen!

Name: Ginger Rasse: Mischling Kastriert: bei Ausreise

Geburtsdatum: ca. 2011/2012 Schulterhöhe: ca. 50-55 cm

Geschlecht: Hündin

Aufenthaltsort: Tierheim Ostroda (Polen)

http://www.heimatlosepfoten.de/unsere-tiere/hunde/ginger/

Möchten Sie Ginger zeigen, dass das Leben lebenswert ist? Dann rufen Sie uns an!

Kontakt: Larissa Burkies Tel: 0231/ 4770940 Mail: larissaburkies(at)gmail.com

King

Langzeitsitzer mit Handicap !

King gehört mit seinen geschätzten 3 Jahren ( geb. 2011) leider bereits zu den Langzeitbewohnern in unserem spanischen Partnertierheim. Er wurde positiv auf Leishmaniose getestet. Der Titer ist allerdings nicht sehr hoch und King wird bereits medikamentös behandelt. Durchaus kann er mit seiner Erkrankung ein ganz normales Hundeleben führen. Leider hat sich bisher noch nie jemand für den lieben sanften, vermutlich reinrassigen, Bretonen interessiert . King beginnt bereits zu resignieren und seine sensible Seele leidet ! Pfotenringend suchen wir für King ein Zuhause ! Gerne kann King zu einem vorhandenen Ersthund vermittelt werden, er hat mit seinen Artgenossen keinerlei Probleme. Natürlich ist der schöne King komplett geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert . Er wird gegen Vorkontrolle und Schutzgebühr über www.heimatlose-hunde.de vergeben.

Kontakt in Österreich : Sabine Kovar +4369917080465 s.kovar(at)gmx.at

 

Arnyek

Name: Arnyek Rasse: Mischling Geschlecht: Hündin Geburtsdatum: 09/2009

Frühere Umstände: aus Tierheim gerettet Kombinat Impfungen: ja

Tollwutimpfung : ja Bekannte Krankheiten: nein Chip: ja Kastriert: ja

Zur Zeit in: Tierheim Vackolo

Kinderfreundlich/ Alter: ja für Familien geeignet: ja für Senioren geeignet: ja

für neulinge Hundebesitzer geeignet : ja Beziehung mit Rüden : sehr gut

Beziehung mit Hündinnen: sehr gut Beziehung mit Katzen: unbekannt

Größe: ca. : 43 cm Gewicht: ca. : 14 kg Jagdtrieb : nein

Seit März 2011 ist sie in der Auffangstation Vackolo in Veszprem/Ungarn.

43 cm sind wohl nicht viel... - 5 Jahre 2 Monate ist sie heute alt... sie weiß schon gar nicht mehr, wie das Leben aussieht, außerhalb des Tierheims. Hier präsentiert sie sich lieb und freundlich, kommt mir all ihren Artgenossen zurecht. Ein Hund, der auch für diejenigen geeignet ist, die noch nicht wirklich Erfahrung in der Hundehaltung haben. Ich denke aber, dass aufgrund ihres Alters, und dem Mangel an Eindrücken des Alltags ein Platz in einer ruhigeren Umgebung bei Menschen, die ihren Alltag ruhiger und gut strukturiert gestalten, sicher sinnvoll ist. Gerne auch als Zweithund. Ein Test auf Verträglichkeit mit Katzen kann im Tierheim vor Ort durchgeführt werden.

Sie wartet seit 27.03.2011 darauf, dass sie jemand entdeckt :-(

Kontakt: Nadine Hunger nadine_hunger(at)web.de

Adelka

Name: Adelka Aufenthaltsort: Tierheim Ostroda (Polen)

Rasse: Mischling Farbe: Schwarz-braun Alter: geb. ca. 2007

Größe: ca. 35 cm Geschlecht: Hündin kastriert: ?

Unsere Seniorin Adelka verbringt ihr Leben seit über einem Jahr sowohl im Sommer, als auch im Winter hinter Gittern. Man merkt Adelka an, dass sie in ihrem Leben bereits viel schlimmes erfahren hat. Als sie ins Tierheim kam war sie sehr schreckhaft, misstrauisch, man konnte sie nicht einmal berühren. Im Schutze des sicheren Tierheimes hat Adelka mittlerweile große Fortschritte gemacht - sie ist ruhig, tolerant und man kann sie streicheln. Noch heute ist sie Menschen gegenüber zurückhaltend und braucht Zeit, um ihnen zu vertrauen. Hat sie das Vertrauen gefunden, verhält sich sich freundlich und zeigt sich im Tierheim zumeist von ihrer Schokoladenseite. Für Adelka wünschen wir uns Menschen, die ihr Zeit geben im neuen Zuhause anzukommen und die der schüchternen Maus Verständnis entgegenbringen können

Wenn SIE Adelka zeigen möchten, dass ein Hundeleben durchaus liebevoll verlaufen kann und dass Hände auch zum Streicheln da sind, dann setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Kontakt:Heimatlose Pfoten e.V.Michaela Simon Mobil: 0172/2991040 larissaburkies(at)gmail.com

Dolly

Dolly  Geschlecht: Hündin, kastriert Rasse: Mischling Geb.: 2009

Farbe: schwarz-braun-weiß Höhe: ca. 50 cm

Aufenthaltsort: Herosz Szentes 

Dolly und Polly sind Geschwister und kamen gemeinsam ins Tierheim, dort sind sie nun schon recht lange.Dolly hat leider noch nicht viel gelernt und sucht geduldige Menschen,bei denen sie das Hundeeinmaleins neu lernen kann. Sie ist verträglich mit anderen Hunden, verspielt und mag die Nähe zum Menschen.Wenn Sie auf der Suche nach einem jungen, unbedarften Hund sind, schauen Sie sich Dolly an. Sie ist eine aussergewöhnlich schöne Hündin mit guten Eigenschaften, die noch weiter gefördert werden sollten.Haben Sie einen Platz frei? Dann melden Sie sich!

Ansprechpartner: Elisabeth JakatTel: 02131 7420745

e.jakat(at)second-hand-hunde-in-not.de

Sonia

Sonia - Zoophilie Opfer - Pflegestelle oder Endplatz gesucht!

Sonia hat ihr Leben lang bei einem psychisch kranken Mann gelebt, der sie so lange vergewaltigt hat, bis ihre Hüfte kaputt war. Nachbarn konnten sie retten und an einen sicherern Ort bringen. Sie wurde operiert und inzwischen kann sie wieder laufen, springen und spielen. Sie liebt Kinder, ist verschmust, geht schon an der Leine, Katzen jagt sie, mit Hunden ist sie verträglich, wenn sie "angeschnauzt" wird, antwortet sie. Der Verein, in dessen Obhut Sonia jetzt ist, benötigt Hilfe bei der Vermittlung, da sie überfüllt sind mit Notfällen. Sonia ist zurzeit noch in Polen, dort hat sie keine Chance und wenn sie keinen Endplatz findet, droht die Einschläferung. Wenn ihr selbst keinen Platz habt, teilt die Maus bitte, damit sie schnell ein Zuhause findet. Sonia ist etwa 5 - 7 Jahre alt, gechipt, kastriert und geimpft.

Kontaktdaten über Wioleta Tazbir. wioleta.tazbir(at)wp.pl

Mambo

Der traumhaft schöne Rüde mit den sanften bernsteinfarbenen Augen ist total verliebt in Menschen und genießt es geknuddelt zu werden.

Dieser 62 cm große und kastrierte Rüde hat ebenfalls die Sangonera Hölle überlebt. Wir glauben, dass Mambo nicht die geringste Ahnung davon hat wieviel Kraft er tatsächlich besitzt und der festen Überzeugung ist er sei ein kleiner Yorkshire Terrier, der am liebsten ständig geknuddelt werden möchte. Wenn man mit Mambo spazieren geht und es etwas Interessantes zu entdecken gibt, stellt sich allerdings die Frage wer hier mit wem Gassi geht.:-)

Seine zukünftige Familie sollte schon über genug Kraft verfügen, damit er überhaupt merkt, wenn man gerade nicht auch in die gleiche Richtung wie er stürmen möchte. Der 2005 geborene Mambo bevorzugt weibliche Gesellschaft und ist da ganz Gentleman, bei Rüden klappt es solange klar ist, dass Mambo der Boss ist. Allerdings ist auch das ganz unterschiedlich, denn im Moment spielt er am Liebsten mit Willy "Steine verstecken" und da ist Willy der unangefochtene Chef, da ja auch keiner so gut mit Steinen umzugehen weiß wie er. Das Spiel geht so: Mambo buddelt ein Loch und Willy versteckt den Stein - es ist lustig zu beobachten, wie diese beiden großen Rüden, die dem eigenen Geschlecht gegenüber meist als Chef auftreten, sich ganz harmonisch und begeistert der Aufgabe widmen, Willys Schätze in Sicherheit zu bringen. Wer also kein zartes Schoßhündchen sucht, sondern mit einem kraftvollen treuen Begleiter durchs Leben gehen möchte, hat in Mambo seinen Traumhund gefunden. Füllen Sie einfach das unten stehende Kontaktformular aus und Mambo wird bald voller Lebensfreude mit Ihnen am Ende der Leine durchs Leben toben! 

Kontakt für die Schweiz: Jackie Ritter Email: jackie.ritter(at)tierschutzprojekt-lavida.de Telefon: (0041) 44 780 80 17

Mico und Ringo

Die traurige Geschichte von Mico und Ringo: Jg 2008, ca. 46cm

Seit sie Welpen sind, leben Ringo und Mico im Tierheim. Zuerst haben wir sie aus Sangonera (Tötungsstation gerettet) und dann ins neue Tierheim mit genommen. Jeden Tag - am Anfang noch jung und mittlerweile mit ganz leicht angegrauten Schnauzen - warten sie auf die Ehrenamtlichen und darauf, ihre kleine Portion Tagesglück zu erhaschen wenn sie in den Auslauf dürfen und von "ihren" Menschen gekuschelt werden.

Mico wurde vor einem Jahr adoptiert und das ganze Team freute sich, da die beiden so etwas wie die Maskottchen des Tierheims geworden sind. Doch das Glück war von kurzer Dauer, denn Mico wurde LM positiv getestet und musste zurück. Auch Ringo wurde in der Zwischenzeit LM positiv getestet.

Die Tabletten sind nicht teuer und Beiden geht es soweit gut, doch man wollte keinen "beschädigten Hund". Ringo freute sich sehr darüber, seinen Bruder wieder zu haben. Jeder der freiwilligen Helfer liebt die beiden Brüder heiss und innig, denn sie sagen, diese zwei seien die kuscheligsten und liebsten überhaupt - jeder würde sich um sie reißen wenn man sich denn nur die Mühe machte, hinzusehen.Doch niemand hat sie je gesehen, es ist als seinen sie unsichtbar.

Ringo und Mico kommen aus der Hölle von Sangonera, wo sie Tag für Tag um ihr Leben kämpfen mussten. Sie sind beide "Jäger" geblieben und wir denken, sie werden nie frei von der Leine gehen können, da sie nur zu gerne all den Spuren folgen würden, die sie so gerne erschnüffeln. Ihnen fehlt die Bewegung, sie lieben es zu rennen und eifrig alles zu erschnüffeln, was ihnen draußen vor die Nase kommt. Mico ist etwas unabhängiger als Ringo und ist eher der "Chef" unter den beiden - und doch gibt es von keinem der Ehrenamtlichen auch nur ein Bericht von Raufereien oder ähnlichem.

Den Katzentest kann man sich bei den beiden wohl sparen, da der Jagdtrieb einfach ZU offensichtlich ist.Jagdtrieb, beide LM positiv und einer noch Epileptiker, ihr Leben lang im Tierheim, weder besonders klein noch besonders groß und auch nicht besonders auffällig...und doch möchte sie keiner aufgeben. Sie suchen immer intensiven Körperkontakt und das ganze spanische Team drückt diesen beiden ganz besonders die Daumen. Sie haben das Hunde-KZ Sangonera überlebt, meistern ihre Krankheiten und haben dabei keinen Funken ihre guten Laune verloren.Zwei besondere Wesen mit einer besonderen, gemeinsamen Geschichte suchen 2 besondere Menschen, die ihnen endlich eine Chance geben, Teil einer Familie zu sein. Sie kennen nur Gitter, Stress und Beton.Sie suchen Freude, Wärme, Bewegung und Nähe.Bei Vermittlung würden die Medikamente von mir monatlich bezahlt werden.......

Anfragen gerne bei Jackie's Hundehort, Wädenswil, Schweiz info(at)hundehort.ch Tel. 0041 44 780 80 17   Das Tierheim ist in Murcia, spanien www.elcobijo.net

Roxane

Name: Roxane Rasse: Mischling, griechischer Schäferhund Alter: geb. 2010 Weibchen

Roxane ist ein stark misshandelter Hund. Organisch und äußerlich gibt es Gott sei Dank keine Probleme, ganz im Gegenteil, ist sie total gesund und lebenslustig. Allerdings nur wenn sie allein ist, denn psychisch hat sie schwere Schäden von ihrem vorigen Besitzer getragen. Sie wurde nämlich in eine Obstplantage zusammen mit anderen älteren Hunden regelrecht geworfen und schaffte es nie zu essen und sich vor den älteren Hunden zu retten. Ohne Pflege und veterinäre Versorgung, ohne sauberes Wasser und menschlichen Kontakt kam sie vor einigen Monaten durch die Hilfe einer älteren Dame frei. Roxane zog sich zurück wie eine Schildkröte, beim Anblick von uns Menschen zog sie sich komplett in ihren Panzer zurück. Mittlerweile wurde sie sterilisiert und durch die liebevolle Zuwendung hat sich Roxane zu einer tollen Hündin entwickelt. Sie ist weniger ängstlich, lässt sich gut ausführen und ist sehr zutraulich geworden.

Wenn man dieser Hündin in die Augen sieht, spürt man sofort die positive Energie, die in ihr schlummert. Es wäre ein großes Geschenk, wenn Roxane nun einen Endplatz finden würde.

Roxane ist sterilisiert, geimpft, entwurmt, gechippt und reisefertig. Hoffentlich in eine bessere Welt. Tel.Nr. 0172 9293069 marion(at)itjeshorst.de 

Jule

Jule wurde mit ihren 8 Welpen gefunden. Verzweifelt war sie auf der Suche bei eisigen Temperaturen, auf der Suche nach Nahrung und nach ihren Menschen. Für Jule wünschen wir uns ganz schnell ein neues zu Hause, in dem sie das Lachen wieder lernt und glücklich sein darf.Jule ist eine ganz freundliche, ruhige Hündin, sie mag es gestreichelt zu werden und ist mit Artgenossen verträglich.Sie hat noch ihr ganzes Leben vor sich, und wir wünschen uns, dass auch sie endlich auf der Sonnenseite des Lebens stehen darf. Jule ist 3 Jahre, 50cm, kastriert, geimpft.und gechipt.

Kontakt: M. Nigm m.nigm(at)canifair.de  06109-506286

Tocar

Tocar, Mischling, 40 cm, kastriert Geb. Anfang 2010 (Stand 24.7.2012) 

Die süsse Tocar kam zusammen mit dem Rüden Junior als Fundhündin in unser Tierheim. Die Hündin hat in ihrem Leben entweder noch nicht viel, oder nichts Gutes kennengelernt. Sie ist sehr zurückhaltend und es dauert eine Zeit, bis sie dem Menschen vertrauen kann. Wir suchen für Tocar also Menschen, die ihr behutsam und geduldig entgegentreten und ihr langsam die Welt zeigen. Ein souveräner Zweithund würde ihr sicher sehr helfen. Ein ruhiger Haushalt wäre für sie wünschenswert, da ihr Hektik und Lautstärke Angst machen. Tocar fühlt sich im Tierheim überhaupt nicht wohl, denn hier geht es aufgrund der vielen Hunde oftmals turbulent zu. Idealerweise haben ihre Menschen schon Erfahrung mit ängstlichen Hunden.Möchten Sie unsere Tocar glücklich machen?Tocar ist gechippt, geimpft, kastriert und auf Leishmaniose getestet.  

KontaktAjucan Mallorca Hundehilfe e.V. www.ajucan.org Mariska Baschkow

0157.88457742 mariskabaschkow(at)tierschutz-lemuria.de 

Oliva

OLIVA Rasse: Mischling Alter: geboren ca. 2006

Geschlecht: Hündin Kastriert: Ja Grösse: ca. 55 cm

Herkunft: Spanien. Aufenthaltsort: Spanien.

Die hübsche OLIVA könnte ein Huskymischling sein. Sie ist sehr anhänglich und verschmust, manchmal auch unabhängig, dann möchte sie einfach rennen und alles beschnuppern. Mit anderen Hunden versteht Oliva sich gut. Mit Hündinnen zeigt sie sich manchmal etwas dominant, sie möchte dann gerne die Chefin sein. Mit Rüden gibt es gar keine Probleme.OLIVA kam total abgemagert ins Tierheim, doch mittlerweile hat sie sich gut erholt. Wir suchen jetzt für sie ein Zuhause, am liebsten in ländlicher Umgebung, bei lieben Menschen die gerne mit ihr spazieren gehen. Oliva braucht Bewegung; ein Garten oder Grundstück wäre für sie ideal.Wenn Sie sich für OLIVA interessieren und ihr ein Zuhause schenken möchten, dann nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf, bitte mit Erwähnung Ihres Wohnorts. Sie kann geimpft, gechipt, kastriert und mit einem EU-Heimtierpass im Gepäck Spanien verlassen. Der Test auf Mittelmeerkrankheiten steht noch aus.

Vermittlerin: Hélène Brijnen Email: patas(at)xs4all.nl Telefon: bitte um Kontaktaufnahme per Mail

vorherige Seite -> Flugpaten nächste Seite -> Auslandshunde 2
 
Auszeichnungssprache: valides xhtml 1.0 strict Layout: CSS Level 2