Sie sind hier: Home / Tiere in Not / Auslandshunde / Auslandshunde - 1
23.1.2017 : 19:46 : +0100

Fanboy

Vor etwa 1,5 Jahren wurde Fanboy in einem kleinen Dorf aufgegriffen. Er schlicht durch die kleinen Gassen, immer eng an den Hauswänden gepresst und auf der Suche nach etwas Essbarem. Bei jedem kleinen Geräusch verschwand er in eine Nebenstrasse - nach dem Motto: Bloß nicht entdeckt werden.Irgendwann reichte es den Dorfbewohnern und so rief man das Tierheim an, die Fanboy problemlos mit ein paar Leckerlis einfingen. Der gigantische Hunger überwog einfach seiner Vorsicht.

Im Tierheim angekommen, wurde er auch gleich untersucht. So machte er einen relativ gepflegten Eindruck. Was aber nicht passte, war das Halsband, ein stark verrosteter Würger. Vielleicht wollte man Fanboy entsorgen, indem man ihn irgendwo im Niemandsland an eine Kette legt. Vielleicht hat Fanboy dann die "Gunst der Stunde" genutzt, ahnend, dass man nichts Gutes mit ihm vorhatte und ist einfach verschwunden.Die erste Zeit war Fanboy im Tierheim sehr unsicher und auch etwas ängstlich, die Gitter, die Zwinger und die vielen Hunde überforderter ihn. Es dauerte einige Zeit, bis er anfing mit den Pflegern und den anderen Hunden Kontakt aufzunehmen. Und siehe da, es wurde von Tag zu Tag besser, Fanboy legte seine Ängste und Unsicherheit ab.Mittlerweile hat er sich gut eingelebt. Fanboy versteht sich mit allen Hunden, egal ob nun Hündinnen oder Rüden - Katzen stehen allerdings bei ihm auf der Speisekarte. Obwohl er schon über 5 Jahre alt ist, spielt und tobt er für sein Leben gerne, da verhält er sich wie ein Riesenbaby. Auch Spaziergänge liebt er, aber da ist er schon mit flotter Socke unterwegs - der Besuch einer Hundeschule wäre daher zu empfehlen. Kommen die Gassigänger, da steht Fanboy gleich in der ersten Reihe - denn das bedeutet jede Menge Streicheleinheiten und viele Leckerlis.Für dieses aktive Riesenbaby suchen wir eine sportliche Familie mit einem passendem "Hundekörbchen"!

Kontakt:Gabriela Schöppe E-Mail: schoeppe(at)vergessene-tierheimhunde.de

Tel.: 0201 - 404 851 Mobil: 0163 - 607 89 23

Huncut und Samy

Huncut und Samy sind fröhliche, sehr aktive Hündinnen, die voller Energie stecken. Menschen begegnen sie überschwänglich und vertrauensvoll, ja, sie sind kaum zu bremsen. Bis vor kurzem lebten sie mit ihrer Mutter bei einer Familie, allerdings scheinbar mehr oder weniger draußen, denn sie waren oft um das Haus herum und auf der Straße unterwegs. Daher wurden die Schwestern nun ins Tierheim gegeben, nachdem ihre Mutter verstorben ist.

Die Mutter ist ein Vizsla, der Vater ein Bullmastiff. Von wem sie mehr Wesenszüge haben, ist schwer zu sagen. Der Bullmastiff gilt als ausgeglichen und sanft und er wird im Zweifelsfall seine Familie beschützen. Der Vizsla ist ein temperamentvoller und sensibler Jagdhund. Von beiden haben sie ganz sicher viel Power und eine riesige Portion Begeisterung für ihre Menschen mitbekommen.

Ganz viel Streicheleinheiten und ausgedehnte Spaziergänge sind hier ein absolutes Muss für die 2 Knutschkugeln im Vizsla-Format: Huncut ist 57cm groß und 28 Kilo schwer, Samy ist 54 cm groß und 25 Kilo schwer.

Samy hat leider ein großes Vermittlungs-Hindernis, der eher ein Schönheitsfehler, als ein echtes Handicap für sie ist: sie ist völlig blind, denn ihr fehlen die Augäpfel. Trotzdem hat sie bisher ein ganz normales Hundeleben führen dürfen, wurde nicht separiert, eingesperrt oder geschützt. Wenn sie mit ihrer Schwester zusammen ist, merkt man ihr daher auch keine Einschränkung an. Ohne Huncut ist sie etwas zurückhaltend, aber ganz lieb und zutraulich, wenn sich jemand mit ihr beschäftigt. Sie hat gelernt, ohne visuelle Informationen auszukommen, sie spielt, geht spazieren, ist ein fröhlicher und unbeschwerter Hund. Damit sie keine Probleme mehr mit den Wimpern hat, hat die Tierärztin die Lider durch eine Naht geschlossen. Blindheit ist für Hunde gut handelbar. Ein vorhandener Zweithund wäre sicher hilfreich für sie, ist aber keine Bedingung.Beide Hündinnen wurden kastriert und würden selbstverständlich geimpft, gechipt und entwurmt nach Deutschland kommen.

Bettina.demmer(at)tierrettung-Ausland.com

Farmer

Farmer (ca. 7 Jahre, 30 cm, kastriert, geimpft, gechipt) im Tierheim in Ungarn. Dieser kleine Mann hat ein großes Schicksal erlitten, sein geliebtes Frauchen ist gestorben. Er wurde noch von den Nachbarn versorgt, aber keiner konnte ihm ein neues Zuhause geben. Die „liebe“ Verwandtschaft wollte ihn so schnell wie möglich loswerden. Immerhin haben Sie im Tierschutz-Zentrum nachgefragt, ob Gabor den kleinen Mann aufnehmen kann und haben ihn nicht einfach auf der Straße ausgesetzt und sich selbst überlassen. Nun ist Farmer im Tierschutz-Zentrum, und das soll nicht die Endstation für ihn werden. Farmer ist ein total freundlicher Hundebub, der sehr menschenbezogen ist und Streicheln und Kuscheln super toll findet. Mit Artgenossen versteht er sich auch prima. Das einzige was er jetzt muss, ist dringend sein Gewicht reduzieren.

Nun suchen wir ein Zuhause für den lieben Farmer, eine Familie die ein Herz für den Süßen hat und ihn nicht mehr in Stich lässt. Wie schön wäre es, wenn er noch vor dem Winter ein kuscheliges Körbchen finden würde. Bitte melden Sie sich bei uns, wenn Sie Farmer adoptieren möchten. www.pfotenhilfe-ungarn.de

Maike Tudsen 04633-1653 m.tudsen(ät)pfotenhilfe-ungarn.de

Peppino

PEPPINO (PEPPI) 

Er ist ca. 12 Monate alt (Stand 3.12.2016), mittelgroß, er ist geimpft und wird vor seiner Ausreise noch kastriert

Der kleine Peppi ist unserer 1. Vorsitzenden Kassandra am Strand von Alanya aufgefallen, weil er eine riesige Beule am Kopf hatte.Der kleine 6 Monate alte Rüde hat ständig versucht, sich daran zu kratzen, hat aber jedes mal gequieckt vor Schmerzen. Kurzerhand haben wir beschlossen, den Kleinen zum Tierarzt zu bringen. Dort wurde er geröngt und der ganze Eiter, der in der Beule war, herausgezogen.Wahrscheinlich hat er einen Schlag auf den Kopf bekommen, der Schädel war aber zum Glück nicht verletzt.Peppi zeigte sich trotz allen Strapazen als sehr lieb und verschmust und hat alles geduldig über sich ergehen lassen. Aufgrund seines liebenswerten Aussehens und seiner Erkrankung haben sich ein paar liebe Menschen zusammengetan und für den Rüden gespendet, so dass er nicht mehr an den Strand zurück musste, sondern bei einem befreundeten Tierschützer bis zu seiner Ausreise bleiben kann.

Peppi ist ein sehr liebenswerter Hund, verspielt, fröhlich, verschmust und läuft gut an der Leine. Mit anderen Hunden und Kindern versteht er sich gut.Für Peppi wünschen wir uns eine aktive Familie, gerne mit Kindern und anderen Hunden.Wer schließt den kleinen Peppi in sein Herz und schenkt ihm ein schönes Zuhause?

Ansprechpartner: Daniela Fuchs 0163-4385150 d_fux59(at)hotmail.com

Lula

Die kleine Lula wurde von ihrer Besitzerin beim Tierarzt zum Einschläfern abgegeben. Lunalu ist 2009 geboren, eine nette nicht mal ganz 30 cm kleine und bereits kastrierte Hündin. Angeblich hat sie der kleinen Tochter die Zähne gezeigt. Kommt ja vor, würden wir mal sagen, denn auf der Pflegestelle zeigt sich das Mäuschen nur von der besten Seite. Sie ist verträglich, will gar nicht auffallen, geht gut an der Leine, fährt im Auto mit und sucht ganz dringend ihr Auto. Lunalu lebte bei ihrer Besitzerin seit sie 12 Tage!! alt war. Ein wirklich liebenswerter Familienhund sucht einen schönen Sofaplatz bei einer ruhigen Familie, denn Stress hatte sie in ihrem Leben schon genug. Ein Pflegeplatz würde ihr auch erst einmal helfen, denn sie könnte ihr Köfferchen schon ganz bald packen. 

www.sternenhunde.de ludmilla(at)sternenhunde.de Handy: 0151-18454960

Manny

MANNY 6,5 Jahre Junge 

Hallo liebe Menschen, ich suche wirklich dringend ein neues Zuhause!!

Mein Name ist MANNY und ich bin 6,5 Jahre alt. Als ich hier ankam, hatte ich gerade mal 12 kg und das bei 50 cm Schulterhöhe. Mittlerweile habe ich fast 20 kg und ich fühle mich viel besser.Ich bin zwar ein richtig starker Hund, werde aber zum Hündchen, wenn man mit mir schmust. Dann würde ich am liebsten auf den Schoss klettern, mich an Dich kuscheln und nie wieder runter gehen. Meine Pflegerin sagt, ich bin ein sehr anhänglicher und aufgeschlossener Zeitgenosse.

Es gab schon einige Menschen, die erst mal Interesse an mir gezeigt haben und mich alle schön, toll, klasse, perfekt, traumhaft fanden. Leider hatten alle von ihnen eine Ausrede, warum sie mich nicht haben wollen. Nur einer war ehrlich und sagte, dass ich zu groß bin. Was mache ich denn falsch?Ich zeige mich immer wie ich bin. Verschmust, verspielt, lernwillig und treu!Mit manchen Hundejungs habe ich etwas Probleme und wenn sie mich anbellen, dann belle ich zurück. Hundemädchen finde ich super! Katzen interessieren mich mal, manchmal sind sie mir aber auch egal. Sie sollen mich bloß nicht ärgern.

Zu Kindern bin ich lieb und brav, wenn sie schon größer sind, kleinen Kindern traue ich nicht so über den Weg.Von Tag zu Tag wünsche ich mir nichts sehnlicher als endlich meine eigene Familie zu haben! Schaut Euch doch mal meine Fotos an, vielleicht verliebt sich ja jemand in mich!? Es wäre allerdings toll, wenn Du etwas Hundeerfahrung hättest.MANNY hat ca. 50 cm Schulterhöhe, wiegt etwa 20 kg und ist kastriert, geimpft, entwurmt und gechippt.

Gibt es jemanden da draußen, den ich für den Rest meines Lebens lieb haben und begleiten darf? Dann melden Sie sich bitte bei: 0911-3659655 regina.obermeier2(at)gmail.com

Boomer

männlich – gechipt, geimpft, entwurmt 2008 geboren Zwergpudel-Mix

Grau, weiß an Brust und Pfoten 30 cm kastriert ja

Pflegestelle Frankreich

Boomer stammt aus einer Tötungsstation in Südfrankreich. Er wurde von seinen Besitzern abgeben, weil er geschnappt hat. Allerdings sollen ihn diese auch mit dem Besenstiel geschlagen haben.Da er mit dem Leben im Tierheim überhaupt nicht zurechtkam, war zu befürchten, dass er in absehbarer Zeit getötet wird wie dies in Frankreich durchaus üblich ist, wenn ein Hund nicht schnell genug vermittelt werden kann.

Das wollten wir so nicht hinnehmen und übernahmen Boomer auf eine unserer Pflegestellen.Dort lebt er nun seit dem 28.08.2016 mit einer Hündin und mehreren Katzen zusammen.Boomer wurde uns als ängstlicher Hund angekündigt, was sich aber nicht bestätigt hat. Im Haus zeigt er sich sehr verschmust und anhänglich. Von Streicheleinheiten kann er gar nicht genug bekommen. Auch auf für ihn fremde Personen geht er offen und freundlich zu, bei Männern ist er allerdings eher zurückhaltend.Er geht sehr gern spazieren – da gibt es so viele spannende Dinge zu entdecken! Bei Begegnungen mit anderen Hunden – egal ob groß, klein, Rüde oder Hündin – zeigt er sich souverän und auch auf laute Geräusche wie Gewitter oder Züge reagiert er gelassen.Den Grundgehorsam beherrscht er noch nicht. Hier ist noch einiges an Erziehungsarbeit nötig. Fühlt er sich bedrängt oder in die Enge getrieben (z.B. beim Geschirr anlegen) kann es vorkommen, dass er versucht zu schnappen. Dies wird sich sicherlich geben, wenn er erst einmal Vertrauen gefasst hat und merkt, dass ihm nichts Schlimmes passiert. Hier sind geduldige Menschen gefragt, die ihm die nötige Zeit geben! Vorhandene ältere Kinder sollten erfahren im Umgang mit Hunden sein.Boomer ist ein sehr liebenswerter und trotz seiner Vorgeschichte fröhlicher und unternehmungslustiger kleiner Wuschel, der nun sein endgültiges Zuhause sucht bei Menschen, die ihm mit viel Liebe und Geduld zeigen wie schön das Hundeleben sein kann.Wer möchte nicht einen solchen Gefährten an seiner Seite haben?Wenn Sie in Boomer Ihren Begleiter entdeckt haben und ihm ein liebevolles Zuhause geben möchten, dann melden Sie sich bitte bei Martina Achilles.

Kontakt: martina.achilles(at)aktiv-fuer-hunde-in-not.de

Didi

DIDI  Rasse: Mischling Alter: geboren ca. 01/2012 Geschlecht: Hündin

Kastriert: ja Grösse: ca. 40 cm Herkunft: Spanien Aufenthaltsort: Spanien

 

Vermittlerin: Hélène Brijnen Email: patas(at)xs4all.nl

Telefon: bitte um Kontaktaufnahme per Mail.

Dieses süsse Hündemädchen ist DIDI. Sie lebt in Spanien auf einer Pflegestelle, ist fröhlich und aufgeschlossen und läuft gut an der Leine. Sie genießt die Spaziergänge mit ihrer Pflegemama, und ist gerne mit anderen kleinen Hündchen zusammen.DIDI lebte auf einem Feld in der Nähe von Jaén, und wurde dort von tierlieben Menschen gefüttert. Als sie eines Tages entdeckten, dass Didi Welpen hatte, riefen sie das Tierheim an. Im Tierheim war DIDI anfangs schüchtern, doch diese Zeit hat sie schon längst vergessen. Auf ihrer Pflegestelle ist sie richtig aufgeblüht. Ihr fehlt nur noch ein Zuhause wo sie für immer bleiben darf.Wir suchen für DIDI ein warmes Körbchen bei lieben Menschen. Wer gibt ihr ein Zuhause?Wenn Sie sich für DIDI interessieren und ihr ein Zuhause schenken möchten, dann nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf, bitte unter Erwähnung Ihres Wohnorts. DIDI wiegt ca. 15 kg.; sie kann geimpft und gechipt, mit einem EU-Heimtierpass und auf Mittelmeerkrankheiten getestet in ihr neues Zuhause umziehen.

Video Didi: https://youtu.be/TGIQBafROj0

Natasa

Terriermis Natasa, *08/2014, kennt Leine und Halsband, streunte, 25 cm – 10 kg – geimpft, gechipt, kastriert, lieb und freundlich zum Menschen, Rüden kein Problem, nur Hündinnen mag sie nicht… - Katzen fraglich…

Sie lebt bereits seit einem Jahr im Tierheim…

Zusatzinfos: Natasa ist eine im August 2014 geborene Terrier Mix Hündin. Wir wurden informiert, dass auf dem Friedhof von Batyk ein Hund seit tagenlang streunt. Sie wurde von Einwohnern gefüttert, aber ihr weiteres Schicksal wurde nicht gelöst. Wir holten sie mit dem Auto ins Tierheim ab. Sie freute sich über uns sehr und stieg sofort ins Auto ein… Natasa ist ein aktives Mädchen, sie braucht mehr an Bewegung, als wir ihr in den Tierheimsumständen sichern können. Sie reagiert ihre Spannung oft an den Artgenossen ab. Sie würde dringend einen grossen Hof brauchen, wo sie frei herumlaufen könnte und eine Familie, die mit ihr viele Ausflüge machen würde. Zu Menschen ist Natasa sehr freundlich, dankbar für jede Streicheleinheit. Ihre Beziehung ist mit Rüden gut, aber versteht sich mit Hündinnen nicht, rivalisiert mit ihnen. Weil sie zu dominant ist, empfehlen wir sie als einziger Hund im Haus. Natasa ist sowohl geeignet für Kinder, Senioren, Hundebesitzer die noch unerfahren in der Hundehaltung sind, einfach ein idealer Familienhund. An der Leine läuft sie schön und gern. Sie lebt seit 25 Juli 2015 in unserer Pflege. Sie ist gechipt, geimpft, kastriert und entwurmt.Judit BÁNHIDI Mail: banhidine(at)gmail.com

Kontaktperson in Deutschland: Nadine Hunger: Mail: nadine_hunger(at)web.de

Hier die Seite des Tierheims: bogancsmenhely.hu/gazdit.php

 

 

Barbie

Bezaubert waren wir bei unserem letzten Besuch in Spanien erneut von Barbie. Die Bracken Mix Hündin wird auf 6 Jahre geschätzt, hat eine Schulterhöhe von 48 cm. Das besondere an Barbie ist ihre Menschenbezogenheit und Sanftmut. Nach einem Leishmaniose-Ausbruch durfte die Barbie zu einer privaten, spanischen Pflegestelle nach Hause. Dort zeigt sie sich von ihrer besten Seite, sie ist überaus verträglich und gehorsam, kann gut im Auto mitfahren, geht sehr gerne Spazieren und ist sogar des Öfteren auf Ausritten dabei. Barbies Leishmaniose ist mittlerweile gut unter Kontrolle – lesen Sie auch unseren Sonderartikel zur Leishmaniose. Damit aber ein anderer kranker Hund, die Möglichkeit hat aus dem Tierheim zu kommen, will die Pflegestelle, dass Barbie so schnell wie möglich in ein eigenes Zuhause umziehen kann.

Barbie könnte schon bald nach Deutschland reisen, dann komplett geimpft, gechipt, kastriert und aktuell auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Link zum Video: https://youtu.be/lyCXZczZ-uw

Kontakt: Belinda Zechel Tel. 09243-9990023 bis 19.00 Uhr E-mail: BelindaZechel(at)web.de  www.hoffnung-für-hunde.de

Timmi

Eines Morgens, als die Tierheimleiterin Monica ins Tierheim von Castellbisbal/Spanien fahren wollte, war bei ihr am Gartentor Timmi angebunden, sehr krank und elend. Timmi wurde sofort untersucht und es war offensichtlich, er war an Leishmaniose erkrankt (bitte lesen Sie unseren Zusatztext dafür - nähere Informationen gerne telefonisch). Er wurde sofort behandelt und jetzt nach einigen Wochen geht es ihm schon sehr viel besser.Timmi ist ca. 4 Jahre alt, hat eine Schulterhöhe von ca. 31 cm. Timmi kommt sehr gut mit Artgenossen zurecht, spielt sehr gerne und mag alle Menschen sehr. Damit Timmi wirklich ganz gesund werden kann, sucht er dringend ein liebevolles Zuhause. Vielleicht bei Ihnen?

Timmi könnte schon bald nach Deutschland reisen, dann komplett geimpft, gechipt, kastriert und mit einem aktuellen Blutbild.

Der Link zum Video: https://youtu.be/B8-4gE5UalM 

Kontakt: Gabi Zechel Tel. 09243-700121 bis 19.00 Uhr E-mail: info(at)gabriele-zechel.de  www.hoffnung-für-hunde.de

vorherige Seite -> Flugpaten nächste Seite -> Auslandshunde 2
 
Auszeichnungssprache: valides xhtml 1.0 strict Layout: CSS Level 2